Eine digitale Theaterperformance

Deconstructed Faust ist eine multimediale Theaterperformance der Theatergruppe des LudwigThoma-Gymnasium Prien unter der Leitung von Elisabeth Hügel und Lea Unterseer. Im Zeitraum vom 19. bis 24. Juli findet auf verschiedenen Instagram Accounts die Handlung des Goethe Klassikers ‚Faust‘ statt, wobei Interessierte das Schicksal der Figuren hautnah miterleben können. Mit Beiträgen, Stories, Musikvideos und vielem mehr transportiert die Theatergruppe den Stoff in das 21. Jahrhundert und macht dieses Stück Literaturgeschichte für eine neue Generation zugänglich.

Wie kann man an der Performance teilnehmen?
Aboniere einfach folgende Accounts von Faust, Gretchen, Mephisto und Gott auf Instagram und schon bist du ab Montag live dabei:

faust.deconstructedFaust
gretchen.deconstructedFaust
mephisto.deconstructedFaust
gott.deconstructedFaust

Weitere Informatien gibt es auch auf dem offiziellen Instagram der Theatergruppe @ltg_theatergruppe!

Sie möchten die Theatergruppe finanziell unterstützen und so neue Projekte ermöglichen?
Das geht jetzt ganz einfach hier über Paypal!

Du hast kein Instagram? – Kein Problem!

Hier haben wir eine Übersicht über die einzelnen Tage mit jeweils den wichtigsten Beiträgen! Während dem Aufführungszeitraum vom 19. Juli bis 24. Juli werden diese Seiten ständig aktualisiert.
Die Videos sind dann jeweils zur beschriebenen Uhrzeit verfügbar.


Hier geht’s zu den einzelnen Tagen und mehr!

Hier gibt es zusätzlich eine Übersicht über alle Posts:

Klick einfach auf einen Beitrag, der dich interessiert und schon kannst du ihn dir ganz ohne Instagram-Account anschauen!

Du hast einen Instagram-Account? Dann freuen wir uns auf deine Kommentare und Nachrichten! Gerne antworten dir unsere Charaktere, wenn du sie über Instagram Direct Message kontaktierst.

Unsere Beitrags-Highlights sind zudem auf unserem Youtube-Account verfügbar.


Die Theatergruppe stellt sich vor

Wir sind eine Gruppe 13 – 17-jähriger Schüler und Schülerinnen, die wir alle unsere Freizeit neben der Schule mit großer Freude und viel Engagement dem Schauspielern widmen und das schon seit einigen Jahren. So gibt es bei uns nicht nur die »alten Hasen«, die schon seit über vier Jahren festes Mitglied unserer Schultheatergruppe sind, sondern jedes Jahr werden auch immer mehr neue, jüngere Schüler auf uns aufmerksam, sodass unsere Gruppe inzwischen auf über 25 Schüler und Schülerinnen angewachsen ist.

Durch die reiche Anzahl an Beteiligten ist unsere Schultheatergruppe schon lange nicht mehr nur eine Schultheatergruppe, sondern eine Gemeinschaft aus lauter jungen, schauspielfreudigen Menschen, die sich gegenseitig tatkräftig unterstützen, um jedes Jahr eine tadellose Aufführung auf die Beine zu stellen.

Mit jedem Jahr wurden unsere Projekte anspruchsvoller – so spielten wir anfangs »Die Kleine Hexe«, steigerten uns über »Krabat« bis hin zu »Maria Stuart« und zu »Der Besuch der alten Dame«.

Doch um diese Projekte letztendlich tatsächlich zu unvergesslichen Aufführungen zu machen und bis wir als Theatergruppe auf der Bühne stehen und unseren Applaus erhalten können, ist es ein langer Weg.

Deswegen ist unser Zusammenhalt in der Gruppe, sowie unsere Zielstrebigkeit und gegenseitige Unterstützung besonders in Zeiten intensiver Proben besonders wichtig – und das ist genau das was uns, die Theatergruppe des LTG, ausmacht!

Hier noch unsere Instagram-Seite: instagram.com/ltg_theatergruppe


Projekte aus den letzten Jahren:

Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame, Aufführung 2019

Trailer zum Theaterstück „Der Besuch der alten Dame“

Die Stadt Güllen ist ruiniert: die Wirtschaft steht still und die Bewohner sind verarmt und heruntergekommen. Alle hoffen auf eine großzügige Spende der Milliardärin Claire Zachanassian, welche ihren Besuch in ihrem Heimatstädtchen angekündigt hat. Die Hoffnung erfüllt sich, als Claire verspricht, Güllen eine Milliarde zu schenken, jedoch nur unter einer schicksalhaften Bedingung: Jemand muss ihren Jugendfreund, den beliebtesten Bürger der Stadt, Alfred Ill töten.

Doch immer mehr Geheimnisse kommen ans Licht: Die Liebesbeziehung zwischen Ill und Claire endete mit seiner Leugnung, seine Geliebte geschwängert zu haben, woraufhin diese vor der Schande und dem Gerede aus der Stadt floh. Nun sinnt sie nach Rache.

Als die Bewohner anfangen schon mit Ills Tod zu spekulieren und der Wohlstand steigt, spürt Ill den steigenden Druck von allen Seiten. Ein Spiel aus Intrigen, falschen Versprechungen und Verzweiflung nimmt seinen Lauf…

Friedrich Schiller: Maria Stuart, Aufführung 2018:

Ottfried Preußler: Krabat, Aufführung 2017:

Ottfried Preußler: Die kleine Hexe, Aufführung 2016: